Publikation des Bandes „GCS Epiphanius I“ in zweiter Auflage

Mit der Publikation des Bandes „GCS Epiphanius I“ in zweiter Auflage (GCS. NF 10/1-2) ist der um Ergänzungen wie Korrekturen erweiterte Neudruck des großen antihäretischen Werkes „Arzneikästlein der Häresien“ des spätantiken Mönchs und Bischofs Epiphanius von Salamis abgeschlossen.
Die von Karl Holl (und Hans Lietzmann) edierten Bände II und III legte Jürgen Dummer 1980 und 1985 in bearbeiteter Auflage vor, das noch von Karl Holl begonnene Register wurde als Gemeinschaftsarbeit der Mitarbeitenden der Arbeitsstelle „Griechische christliche Schriftsteller“ der Akademie (http://www.bbaw.de/forschung/bibelexegese bzw. http://www.bbaw.de/forschung/gcs) unter Federführung von Christian-Friedrich Collatz und Arnd Rattmann zum Abschluss gebracht und 2006 (mit einer durchsuchbaren CD-Rom) publiziert.
Zu Jahresbeginn liegt nun auch der aufwändig ergänzte und von Collatz gemeinsam mit Marc Bergermann betreute erste Band in Neuauflage vor. Unter den beigefügten Materialien befindet sich eine Erst-Edition der Jenaer Scholien des Philipp Melanchthon zu Epiphanius von Dummer und Markschies.

Kontakt

Sitz des Lehrstuhls
Burgstraße 26, 10178 Berlin
Tel +49 (0)30/20934735 (Sekretariat)
Fax +49 (0)30/20934736
info @remove-this.antikes-christentum.de

academia
twitter