Prof. Dr. Dres. h.c. Christoph Markschies

© Thomas Meyer/OSTKREUZ

Professor für Ältere Kirchengeschichte (Patristik) an der Humboldt-Universität zu Berlin

Geboren 1962 in Berlin, studierte Evangelische Theologie, klassische Philologie und Philosophie in Marburg, Jerusalem, München und Tübingen,  wurde promoviert 1991 zum Dr. theol., habilitierte sich 1994 und ist nach Professuren in Jena (1994-2000) und Heidelberg (2000-2004) seit 2004 Professor für Ältere Kirchengeschichte an der Humboldt Universität zu Berlin. Von 2006-2010 war er Präsident dieser Universität, seit 2012 ist er Vizepräsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. 2001 wurde er mit dem Leibniz-Preis ausgezeichnet.

Kontakt
Burgstraße 26, 10178 Berlin
Raum 318
Tel +49 (0)30/2093-4735
christoph.markschies @remove-this.rz.hu-berlin.de
Bitte Terminabsprache im Sekretariat bei Barbara Sarouji
Sprechstunde mittwochs von 10-12 Uhr.

Aktuelle Lehrveranstaltungen SoSe 2016

Seminar: Das Judentum im spätantiken Antiochia und Johannes Chrysostomus (HS - H 430/431/572/633/634, BA[V]HT, MEd A, MRC-V1c) - Di, 14.00-16.00 Uhr, BU 26, Raum: 306.                          

Oberseminar: Neuere Forschungen zur Geschichte des Antiken Christentums (H 790) –
20.05., 24.06., 08.+09.07.

Übung: Origenes, Psalmenkommentierung – Mi, 12.30-14.00 Uhr. Die Veranstaltung findet im Gebäude der Staatsbibliothek, Unter den Linden 2 im so genannten Pausenraum Nr. 02W02 statt.  

Weitere Veranstaltungen