Prof. Dr. Thomas Graumann

 

 

 

Vertretungsprofessor für Antikes Christentum (Patristik) an der Humboldt-Universität zu Berlin

Studium der Evangelischen Theologie, Klassischen Philologie, Philosophie und Pädagogik an
der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. 1988 Erstes Staatsexamen; 1993
Kirchliches Examen. Studien- und Promotionsstipendium der Studienstiftung des Deutschen
Volkes. 1992 Promotion zum Dr. theol. in Münster; 2000 Habilitation und venia legendi für
Kirchengeschichte an der RUB in Bochum.
2001-2020 Inhaber des Lehrstuhls Ancient Christian History and Patristic Studies an der
Faculty of Divinity, University of Cambridge
1992-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl
Kirchengeschichte (Patristik) an der Evangelisch Theologischen Fakultät der Ruhr-
Universität Bochum


Kontakt
Burgstraße 26, 10178 Berlin
Raum 318
Tel +49 (0)30/2093-91782

thomas.graumann @remove-this.hu-berlin.de

 

 

Lehrveranstaltungen

  • VL: 60300 Christentumsgeschichte I: Antike, Di und Fr, 10:00-12:00, digital 
  • UE: 60301 Quellen zur Vorlesung Christentumsgeschichte I, Fr 12:00-13:00, digital 
  • HS: 60310 Das Konzil von Ephesus (431), Di 14:00-16:00, digital
  • HS: 60311 Tertullian: Apologeticum, Do 14:00-16:00, digital

 

 

Forschungsschwerpunkte

  •  Theologie und Geistesgeschichte des antiken Christentums in seiner Umwelt
  • Geschichte und Kultur des antiken Christentums
  • Synoden und Konzile der Kirche in Antike und frühem Mittelalter
  • Formen, Strategien, Träger und Institutionen theologischer Debatte und Lehrbildung
  • Geschichte der Auslegung und Rezeption der Bibel

 

 

 

 

Mitgliedschaften und Funktionen

Fellow der Accademia Ambrosiana, Mailand
Wissenschaftlicher Beirat des Annuarium Historiae Conciliorum. Internationale Zeitschrift
für Konziliengeschichtsforschung, Schoeningh-Brill
International Advisory Board Christianity in Late Antiquity. The Official Series of the North
American Patristics Society, University of California Press
2009-2019 Direktor der International Conference of Patristic Studies, Oxford
weitere Mitgliedschaften:
Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie
Association Internationale des Études Patristiques
Ecclesiastical History Society
Patristische Arbeitsgemeinschaft

 

 

Ausgewählte Publikationen

  • The Council of Ephesus of 431: Documents and Proceedings. Translated by Richard Price, with introduction and notes by Thomas Graumann, Translated Texts for Historians 72, Liverpool University Press, 2020
  • Die Kirche der Väter. Vätertheologie und Väterbeweis in den Kirchen des Ostens bis zum Konzil von Ephesus (431). (Beiträge zur Historischen Theologie, 118) Tübingen (Mohr Siebeck) 2002
  • Christus interpres. Die Einheit von Auslegung und Verkündigung in der Lukaserklärung des Ambrosius von Mailand. (Patristische Texte und Studien, 41)Berlin/New York (De Gruyter) 1994