Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christoph Markschies

Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und Professor für Antikes Christentum (Patristik) an der Humboldt-Universität zu Berlin 

 

Geboren 1962 in Berlin, studierte Evangelische Theologie, klassische Philologie und Philosophie in Marburg, Jerusalem, München und Tübingen,  wurde promoviert 1991 zum Dr. theol., habilitierte sich 1994 und ist nach Professuren in Jena (1994-2000) und Heidelberg (2000-2004) seit 2004 Professor für Antikes Christentum an der Humboldt Universität zu Berlin. Von 2006-2010 war er Präsident dieser Universität, von 2012-2018 war er Vizepräsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und ist seit 2020 deren Präsident. 2001 wurde er mit dem Leibniz-Preis ausgezeichnet, 2017 mit dem Bundesverdienstkreuz. 



Kontakt
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin

Tel.: +49-30-20370-620

FAX: +49-30-20370-622

christoph.markschies @rz.hu-berlin.de

markschies @remove-this.bbaw.de

 

Termine vereinbaren Sie bitte im Präsidialsekretariat der Akademie

bei Barbara Frey (barbara.frey @remove-this.bbaw.de), Verbindungen wie oben.

 

Lehrveranstaltungen WiSe 2021/22

  • Oberseminar: Neuere Forschungen zur Geschichte des antiken Christentums, Termine: 10./11.12.2021 und 28./29.01.2022 (Anmeldung bei Almut Bockisch (bockisal @theologie.hu-berlin.de)) 
  • Oberseminar: Geschichte und Theologie – alte und neue Konzepte zu einem prekären Verhältnis (mit Georg Essen, Institut für Katholische Theologie), Mi 18-20, 14 tgl. (Anmeldung bei Frau Frey (barbara.frey@bbaw.de)) 
  • Übung: Die Antike christliche Psalmenkommentierung, Do 14-15:30 (Anmeldung bei Frau Dr. Cordula Bandt an (bandt @remove-this.bbaw.de))
Selbstvorstellung Twitterwochen